Archiv der Kategorie: live

live and direct

das neue wagen: hurra!

ihr habt es gestern vielleicht gelesen. In irgendeinem stream. vielleicht aber auch nicht. man bekommt ja schließlich nicht alles mit. wie auch immer: ich werde das neue wagen. so wie vor zwei jahren. hurra!

anno 2010 kündigte ich meinem damaligen arbeitgeber alma mater. ich wollte neues wagen. das neue war dann, nahezu vierundzwanzig stunden online zu sein, zu schauen, was im social web passiert, darüber zu bloggen, zu twittern, zu facebooken, zu diskutieren. aber das alles mit einem ziel. ich wollte einen job. einen job, in welchem ich genau dieses auch machen konnte. indem ich mich einbringen konnte mit der erfahrung, die ich gesammelt habe. dazu zähle ich die gespräche, denen ich im social web beiwohnte, die menschen, die ich on- wie offline traf und so weiter und sofort. jedoch: ich war arbeitslos. wie gesagt: ich hatte gekündigt. gekündigt, weil ich wusste, dass ich mein ziel erreichen würde. das war ein wagnis. aber manchmal muß man im leben ein solches eingehen. denkt mal drüber nach.

nun, dann geschah etwas, mit dem ich nicht rechnete und was ich nicht mehr einwandfrei rekonstruieren kann. ein blogger und zur damaligen zeit auszubildender bzw. dann junior konzeptioner von grey wurde auf mich aufmerksam. wie genau und warum überhaupt kann ich so genau nicht mehr sagen. aber andre paetzel wird sich bestimmt noch erinnern, denn er meinte, ich solle doch einfach mal nach düsseldorf kommen und meine gedanken über das social web vortragen.

um es abzukürzen: ich bin tatsächlich ins rheinland gefahren. allerdings und das ist mein ernst: ich dachte im anschluss an den vortrag bei aller freude nicht im traum daran, das ich mal in einer werbeagentur, zumal dieser renommierten, arbeiten würde. vielmehr war ich ein klein bisschen stolz auf mich, dass ich überhaupt einmal die möglichkeit bekam, meine gedanken zum thema mit interessierten offline zu teilen. zwei monate später fing ich bei grey an.

in diesen zwei jahren ist viel passiert. andre verließ die agentur und folgte dem ruf des vormaligen grey chairman`s frank „stuhlmann“ dopheide. ich legte nach und nach meine unsicherheit ab und ideen sowie taten an den tag. immer häufiger sauste ich ins büro meines chefs und unterbreitete ihm dieses und jenes, was man umsetzen könne oder gar müsse, um das profil der agentur im social web zu schärfen. und er ließ mich oft gewähren, trieb mich an. aber: er forderte immer eine klare argumentation. denn eines sollte klar sein: social media schön und gut. aber es ist und darf kein selbstzweck sein, wenn man für ein unternehmen oder eine marke im social web unterwegs. und doch: die persönliche leidenschaft und der enthusiasmus sollten dabei nicht zu kurz kommen. ich denke, gesunder menschenverstand hilft dabei.

es gab in diesen zwei jahren auch kniffelige situtationen, momente der enttäuschung, tage voller sonnenschein, tage höchster belastung, im grunde eigentlich alles, was jeder von uns aus seinem arbeitsleben hoffentlich kennt. und ich muss sagen, das ich im nachhinein sehr froh darum bin, weil ich viele wichtige erfahrungen gesammelt habe. erfahrungen, die mich als mensch, als social web enthusisasten oder einfach nur als  arbeitnehmer weitergebracht haben.

eines ist mir dabei immer wichtig gewesen: grey. das wohl der marke grey. und die ist nur so gut, lebendig, raffiniert, ideenreich, kreativ, zukunftsorientiert oder weitsichtig, wie die menschen es sind, die sie leben. und ich habe sie gerne gelebt, verteidigt, für sie eingestanden und mit ihr gelacht! ich habe viel von ihr gelernt. und: ich verlasse sie mit schwerem herzen.

aber: ich wage jetzt das neue. wieder. ich gehe einen neuen schritt. wie vor zwei jahren mag ich ein wagnis eingehen. aber ich gehe es gerne ein. in mancher hinsicht von herzen gerne. vielleicht muss ich es sogar auch eingehen. auf jeden fall aber wird es mich auf meinem weg weiterbringen.

yu-ting, dir wünsche ich ganz viel spaß, neugierde und ideen!

rock ’n‘ roll 🙂

fortsetzung folgt.

About Johannes Lenz

social webzopf, #corporate #social #communications @starcomgermany & @akom360 and fan of #werder

tegernsee: drei tage im hotel ritter in bad wiessee

Hotel Ritter in Bad Wiessee am Tegernsee

das drei sterne hotel in bad wiessee ist ein platz, der einlädt zum verweilen. warum das so ist, ist schnell erzählt. das personal ist fröhlich und freundlich und hilft wo es kann. das frühstück und wichtig – der kaffee – sind ordentlich und auf den einschlägigen lokalisierungs- und empfehlungsdiensten wie foursquare, qype oder auch google findet man ebenfalls postive erfahrungen über das essen im hauseigenen restaurant. die betten sind einwandfrei und die zimmer sauber. ruhe umströmt den urlaubenden.

wenn die zeit stehen bleibt

das haus selber ist wahrscheinlich vor langer langer zeit erbaut worden, was man spätestens dann bemerkt, wenn man sich der bügel im kleiderschrank nähert. allerdings ist genau dies etwas, das man zu schätzen wissen muss oder eben auch nicht. das kleine schwimmbad, gefliest mit einem kleinen kachelmosaik und verziert mit statuen, die poseidon und eine gute freundin von ihm wohl zeigen, deren namen ich vergessen habe, ist in einer zeit stehen geblieben, als das wirtschaftswunder auch den tegernsee erreichte.

charme kann man mögen oder nicht

genau deshalb versprüht das haus einen charme, den man mögen kann, aber nicht muss. wer auf der durchfahrt ist, wird im hotel ritter glücklich. es ist trotz der lage an der hauptstraße ruhig – um dies zu beurtielen, sollte man sich ein zimmer zur hauptstraße mit blick auf das gegenüberliegende hotel und noch viel schöner – vom bett aus auf den tegernsee – nehmen. genau genommen konnte man mit etwas zusammengekniffenen augen das auf der anderen seeseite befindliche herzöglich bayerische brauhaus tegernsee entdecken. dem dortigen braustüberl, ein wenig in der art des münchner hofbräuhauses gehalten, sollte man einen besuch abstatten. wer es bis dahin nicht erwarten kann, sollte sich schon einmal die app herunterladen (leider nur für iOS) und sich etwa die speisekarte anschauen. insgesamt steht hinter dem braustüberl ein gut durchdachtes social media marketing, das neben dem braustüberl auch die beliebten ziele bauer in der au oder das weinhaus moschner umfasst.

ritter ohne fehl und tadel

aber zurück zum hotel ritter: es hätten dort auch gut und gerne sieben tage sein können, während der die seele in ruhe ihre baumelei hätte vollziehen können. warum so positiv, frage ich mich. gab es nichts zu bekritteln? genauso wie ich mich im übrigen frage, warum ich eigentlich hier und jetzt über diese kurze urlaubserfahrung schreibe… vielleicht, weil es gefiel oder weil man auch einfach mal etwas gutes, das einem wiederfahren ist, weitergeben möchte an euch, die ihr vielleicht mal an den tegernsee fahren wollt.

hier und da steht sogar ein ritter im haus und grüßt die gäste. meine spontane idee war ja, das sich die rüstung auch einfach mal bewegen könnte, was wiederum den einen oder anderen älteren gast in eine körperliche stress-situtation bringen könnte 😉 – ist ja auch nicht sinn der sache.

empfehlungen rund um bad wiessee

Tegernseer Uferpromenade mit Blick auf die nahen Alpen und links die Cafe Bar Seehaus Tegernsee

solltet ihr überlegen, an den tegernsee zu fahren, um dort ein paar tage zu entspannen, dann macht das ruhig. neben den kulinarischen köstlichkeiten, welche es an nahezu jeder ecke gibt – in bad wiessee zu empfehlen sind etwa  zum mundschenk mit fokus auf steaks, das hotel ritter sowie das hotel zur post, der aquadome mit frischem fisch oder aber der bauer in der au, wobei man sich hier die stiefel anschnallen sollte, liegt die berggaststätte doch ein wenig ober- und außerhalb der kleinen ortschaft – habt ihr die auswahl zwischen einer großen zahl an hotels, pensionen oder ferienwohnungen, in welchen ihr verwöhnt werdet. nicht zuletzt lohnt eine bootsfahrt rüber nach tegernsee.

mein weg zum hotel ritter am tegernsee

aufmerksam auf das hotel ritter wurde ich zunächst über holidayinsider.com und hrs.de sowie natürlich google.de. was einen jeden von uns immer interessiert, sind ja die bewertungen bzw. empfehlungen. und natürlich habe ich da auch ein auge darauf geworfen. meiner meinung nach kann man den empfehlungen bei hrs und google noch am ehesten glauben. seiten wie booking.com, tripadvisor.com oder holidaycheck.de meide ich aus eben diesem grund.

land und leute, eine große freude

ach so: die landschaft ist herrlich, hügelig und beweist, das hervorragende luftverhältnisse sich auch auf die lebensfreude der menschen, egal ob gute oder schlechte wetterbedingungen herrschen, niederschlagen, was ja nicht in der ganzen republik der fall ist. an den drei tag herrschte petrus am tegernsee und zürnte mit schnee und regen in hülle und fülle. und die menschen erholten sich, wanderten und waren fröhlich.

tegernsee, ich komme dich wieder besuchen. schon alleine  wegen der art der menschen, das leben zu geniessen!

About Johannes Lenz

social webzopf, #corporate #social #communications @starcomgermany & @akom360 and fan of #werder

5. twittwoch düsseldorf im nrw forum presents thomas gerwers

in zweieinhalb wochen ist es wieder soweit: der 5. twittwoch düsseldorf findet statt. und wie letzte woche bereits geschrieben, mit einem spannenden thema. und was darf da natürlich nicht fehlen? genau, spannende leute zu verbinden. einer von ihnen ist thomas gerwers.

thomas gerwers, 46, ist chefredakteur und mit-herausgeber des fotografen-magazins profifoto (www.profifoto.de). seit zwei jahrzehnten begleitet er die professionelle fotoszene und ist intimer kenner sowohl der kreativen, als auch der technischen und berufsständischen aspekte des bildermachens. als mitglied zahlreicher wettbewerbsjurys verfügt er über eine insiderperspektive, was das kreative schaffen der angewandten, professionellen Fotografie angeht.

aufgrund seiner tätigkeit ist thomas gerwers dem ein oder anderen fotokenner bestimmt bekannt. denn neben seiner chefredakteurstätigkeit sitzt thomas gerwers auch in diversen jurys des landes.

wir und auch das nrw-forum freuen uns, dass thomas gerwers uns an diesem abend besucht und uns einige einblicke in seine welt der fotografie schenkt.

About Johannes Lenz

social webzopf, #corporate #social #communications @starcomgermany & @akom360 and fan of #werder