re:publica 2010 – meine events part II!

heute folgt Teil 2 mit den Veranstaltungen, die ich auf der re:publica 2010 nowhere, die nächste Woche vom 14. bis 16.04 in Berlin stattfindet, besuchen werde. Wenn wir uns treffen wollen, werden wir das auch schaffen. Nichts muss, vieles kann. Am besten erreicht Ihr mich via Facebook oder Twitter. Und erkennen kann man mich auch recht schnell, weil ich neben einem für die heutige Zeit überdimensionierten 15` zolligen Laptop eine noch größere Laptoptasche mit mir herumschleppen werde. Muss ja nicht jeder ein iPhone, Netbook oder sonst irgendetwas kleines Feines dabei haben…

Welche Veranstaltungen ich besuchen werde, wenn sich niemand den Laptop wegen seines coolen Old School Designs ausleiht:

15.04.2010

da ich die Debatte um die Zukunft der Zeitung und es Journalismus verfolge, wird die erste Amtshandlung am zweiten und für mich letzten Tag der re:publica 2010 sein, den Ausführungen von Bente Kalsnes Workshop beizuwohnen, der den Titel trägt: Re-connecting:How to reconnect local communities with digital tools and save the local newspaper?

im Anschluss hält Nishant Shah einen Vortrag, von dem ich mir durchaus was verspreche, wenn ich mir den Titel so ansehe: Digital Natives with a Cause? Inquilab 2.0 Parallel finden übrigens noch zwei spannende Events zu Journalismus und Social Media statt. Schau einfach mal nach.

das Thema Journalismus und Internet lässt mich nicht los. Ist allerdings auch schwer zu umgehen am zweiten Tag …;) Also werde ich mich schlau machen bei Beyond the Article: How Process Journalism Changes our Experience of News, das Christoph Dowe und Kurt Jansson in Kooperation mit Zeit-Online durchführen werden

dann schlage ich einen Weg ein, der durchaus meiner Neigung für Politik entspricht, aber diesmal auf europäischer Ebene. Ich möchte nämlich mal wissen, was die gute Europäische Union so alles vor hat, um dem Internet ein Schnippchen zu schlagen. Monica Horten wird unter dem Titel Who wants to restrict the Internet and how? The EU Telecoms Package and 3-strikes dazu sprechen.

dann werde ich mal bei Anne Wizorek vorbeischauen, die die Besonderheiten der digitalen Autorschaft vorstellen wird, ob wohl es immer heißt: Ich schreibe doch nur ins Internet rein.

tja und gegen Ende meiner Anwesenheit kommt eines meine Lieblingshobbies zum tragen: Der König Fussball regiert nun die Social Media Konferenz in Form einer Diskussionsrunde mit Johannes Ehrmann, Oliver Kucharski, Robert Burkhardt, Thorsten Feldmann, Alexander Endl (Moderator) und Ronny Schmelzer (Moderator) unter dem Titel Deutsches Fussball-Bloggen im Jahr der WM.

die letzte Veranstalung auf der re:publica, die ich besuchen werde und back to Social Media in Reinfom geht, ist die Runde um Benedikt Köhler, Jörg Blumtritt, Sabria David und Martina Pickhardt (Moderator) mit dem wunderbaren Titel: slow media, fast media, no media – gibt es einen weg zwischen always-on und medienzölibat?

tja und das wird es dann gewesen sein für die re:publica 2010 und mich. Ich bin gespannt auf zwei aufregende, abwechselungsreiche und lebendige Tage in Berlin mit hoffentlich vielen Diskussionen, Debatten und neuen Ideen!

berlin Calling! – Good luck and Good Night 😉

Ein Gedanke zu „re:publica 2010 – meine events part II!“

  1. Pingback: social Media club muenchen, internet world und re:publica 2010 « johanneslenz` blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.