Schlagwort-Archive: Markus Hündgen

3. Twittwoch Düsseldorf #twd zur Zukunft der Medien

Vorgestern Abend war es soweit: Etwa zeitgleich mit der Vorstellung des neuen iPad 2 von Apple öffnete der 3. Twittwoch Düsseldorf seine Pforten. Diesmal waren wir in den Koferenzräumen der Verlagsgruppe des Handelsblattes zu Gast.

Sponsoren

An dieser Stelle nochmals unser herzlicher Dank an unsere Sponsoren Wirtschaftswoche (insb. in Person von Jochen Mai & Roland Tichy) und an BASE für die hervorragende Unterstützung. Denn das darf man bei aller Freude nicht vergessen: André und ich organisieren den Twittwoch in Düsseldorf ehrenamtlich. Wir verdienen damit kein Geld. Wollen wir auch nicht. Aber wir müssen immer wieder schauen, dass wir für solche Abende Partner und Sponsoren finden, die es überhaupt ermöglichen, dass die Abende realisiert werden. Wer jemanden kennt, der jemanden kennt… naja Ihr wißt ja, was ich meine… nach dem Twittwoch ist vor dem Twittwoch ;).

Thema und Panel

Die Zukunft der Medien. Jetzt kann man sich natürlich fragen, ob ihre Zeit nicht abgelaufen ist, ob sie vielleicht auch erst anfängt oder was Medienschaffende und insbesondere Journalisten heute leisten können (sollten).

Um diese und andere Fragen mit Verve und Wissen zu vertiefen, konnten wir für das Panel Roland Tichy (Chefredakteur WiWo), Markus Hündgen (Webvideojournalist und Organisator der 1. Webvideotage inkl. Webvideopreis) und Thomas Koch (erfahrener Werbefachmann) gewinnen. Moderiert wurde die Diskussion von André und Jochen.

Welche Positionen die drei Diskutanten vertraten und welchen Velrauf die Diskussion nahm, während im Hintergrund die Twitterwall nur so ratterte, könnt Ihr hier nachlesen: „Mein Twittwoch Resúmé – Danke an die WiWo und Base“ von André und „Twittwoch in Düsseldorf: Zukunft der Medien – und haben sie eine?“ von Jochen.

Es wurde spät an diesem zweiten Märzabend, was nicht zuletzt daran lag, dass das Thema die 120 Besucher umtrieb. Es wurde im Anschluss beim Networking diskutiert, sich ausgetauscht und natürlich kennengelernt, denn der Twittwoch soll gerade auch den Kontakt zwischen den Menschen fördern sowie den Austausch über Social Media, Anwendung der Kanäle usw. Nachdem das letzt Kaltgetränk verzehrt war, bedankte ich mich beim Pförtner für sein Verständnis und seine Hilfe und enteilte in die Nacht hinaus. In dem Bewusstsein, einen abwechslungsreichen Abend mit lieben bekannten Gesichtern und neuen erlebt zu haben.


About Johannes Lenz

social webzopf, #corporate #social #communications @starcomgermany & @akom360 and fan of #werder