tumblr: ab morgen mehr geld, aber eine zukunft?

yahoo is buying tumblr - source http://bit.ly/12EES3i

yahoo vor der übernahme von tumblr. der beliebte bloggingdienst …“ so oder so ähnlich las sich das gestern auf dem infoscreen in der ubahn-haltestelle auf dem weg ins theater. erstaunlich überhaupt, wie diese meldung in aller welt rasende verbreitung findet. gedanken zu einem neuen „traumpaar“ in der welt des internets.

#1 money makes tumblr go round

es ist nicht das erste mal, dass mich tumblr umtreibt. neulich schrieb ich drüben im akom360 blog darüber, dass der bloggingdienst mit seinem ceo david karp unter erheblichem druck seitens der investoren steht. grund dafür: tumblr hat seit seiner gründung 2007 geschätzte 125 mio. $ erhalten, aber letztes jahr lediglich 12 mio $ gewinn eingefahren wenn es wohl auch das beste ergebnis in der geschichte des 6 jahre alten netzwerkes war.

das heißt, an dieser front muss sich was tun. man hat ende 2012 und anfang 2013 im bereich werbeformate zugelegt. allerdings reicht dies wohl kaum aus, das kommunizierte und von vielen belächelte ergebnis von 100 mio. $ gewinn in 2013 zu erreichen.

die 1,1 mrd. $, die derzeit als preis für tumblr angenommen wird, würde für karp und tumblr mit einem schlag etliche probleme lösen. mit dem lila`nen suchmaschinen-riesen könnte man das advertising und targeting problem effektiver angehen als bisher. im gegenzug würde man yahoo-dienste integrieren müssen. zudem könnte man endlich die investoren ruhig stellen.

wie yahoo mit dem problem porn-content umgehen wird (wenn es denn ein problem ist), der tumblr immer noch traffic beschert, ist eine andere frage. „Porn now makes up a smaller proportion of its traffic than it has in the past … Yahoo may have to tread carefully with suggestive content. There are reasons why Tumblr is popular with young people. Prudishness is not high on that list“, stellt die BusinessWeek fest.

#2 yahoo will cool werden, nicht tumblr

nachdem das yahoo board heute dem plan von ceo marissa mayer zugestimmt hat – bei tumblr hatte man das schon erledigt – geht alle welt davon aus, das morgen auf der eilig anberaumten pressekonferenz der deal öffentlich gemacht wird.

dieser würde zeigen, dass sich yahoo seiner lage bewusst ist. yahoo muss wieder vorwärts kommen, speziell im hinblick auf den wettbewerb mit den anderen großen wie dem rivalen google oder facebook und twitter. im vergleich zu ihnen gilt yahoo als so was von uncool, dass man sich in den usa schon schämen muss, dort eine mailadresse zu besitzen. das pendant in deutschland könnte gmx sein. oder web.de 😉 

spass beiseite: fakt ist, das mit dem amtsantritt von mayer yahoo aufgrund einer prall gefüllten portokasse aus einkaufstour ist und speziell im mobile bereich startups gekauft hat. mit tumblr würde man eine größere nummer einkaufen, die über viele aktive mitglieder – speziell auch im bereich mobile – mit noch mehr content verfügt. zudem: tumblr ist cool. tumblr ist in. also zumindest wenn man den riesigen amerikanischen markt betrachtet. im ausland sieht es anders aus. aber in den usa ist speziell die altersgruppe 18 bis 24 stark vertreten. und diese wiederum gibt es bei yahoo so gut wie nicht mehr. also ist es folgerichtig, sich tumblr zu angeln.

ob der preis gerechtfertigt ist, müssen andere einschätzen. immerhin wird tumblr derzeit auf 800 mio. $ taxiert. kommen die 125 mio. $ von den investoren dazu, nähert man rasch dem möglichen kaufpreis von 1,1 mrd $.

kurz zu dem ding mit dem cool sein. ich halte dieses argument für richtig und falsch. was zielgruppen und image angeht, klar, da komme ich mit. aber ist das ausschlaggebend für einen solchen deal, der unter umständen dazu führen könnte, dass die „gekaufte braut“ tumblr an coolness einbüßt, was sich in abwanderungen von nutzern zeigen könnte? ingrid lunden hat ja auf techcrunch daraufhin gewiesen, welchen eindruck tumblrs zahlen derzeit bei ihr hinterlassen: „Not a sinking ship, but not a zippy little speedboat, either. Yahoo’s MySpace, indeed.“

#3 die mär vom „last day at tumblr“

ich bin in vielerlei hinsicht ein idealist. ich habe damit absolut kein problem. nur: ich habe ein problem damit, wenn ich auf tumblr nach dem tag „yahoo“ suche und jede menge protest finde, der in die richtung „yahoo ist scheisse! und wenn der deal durchgeht, bin ich weg“ geht. warum? weil die wenigsten dies machen werden.

man hat sich über die jahre an tumblr gewöhnt. man hat sein netzwerk dort, man wird ge-rebloggt, geliked etc. das eigene „inhalte-erstellungs- und verteilungsnetwerk ist etabliert und man will es nicht missen. deshalb begehren die nutzer auf. sie sind aufgescheucht, wie auch ich in gewisser weise aufgescheucht war, als es um die abschaltung des google reader vor wochen ging. aber: die meisten von ihnen werden bleiben. auch beim google reader wurden petitionen eingereicht. was haben sie bewirkt. nichts. bei tumblr wird es nicht viel anders sein. ich könnte weitere beispiele anführen.

(exkurs: ich merke auch, wie ich immer entspannter werde. was die technische infrastruktur des social webs angeht, so ist darin eben nichts von ewigkeit. das sollten wir uns immer wieder einmal in erinnerung rufen. anders gesagt: in jedem idealisten steckt auch ein kleiner realist. sollte zumindest 😉 )

es sei denn: yahoo tritt auf wie der „elefant im porzellanladen“. dann könnte eine massenflucht beginnen. nämlich, wenn yahoo tumblr vereinnahmt, gar den dienst einstampft oder die marke verschwinden lässt. das beste wäre, tumblr ein größtmögliches maß an selbständigkeit zu lassen. und klar, die eingriffe durch werbung müßten in homöpathischen dosen erfolgen. umgekehrt könnten tumbr user davon profitieren, dass oft kritisierte mißstände durch yahoo beseitigt würden. vorstellbar wäre die einführung von statistiken für nutzer oder die suche über tags hinaus. es wird die „gretchenfrage“ sein, wie sich yahoo und tumblr im alltag verstehen werden.

im mittelpunkt des theaterstücks gestern abend stand übrigens das fegefeuer. irgendwie passend.

bildquelle: dafür solltest du älter als 18 Jahre sein, sonst beißt dich ms. angel 😉 http://bit.ly/12EES3i )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.