Schlagwort-Archive: immobilienscout24

han­gout zu blog­ging für mak­ler oder ein­mal zurück in die zukunft (video)

es ist schon wie­der ein wenig zeit ins land gegan­gen. das gefühl, das die zeit ima­gi­när an einem vor­bei­zieht und ein wenig gehäs­sig den hut lüf­tet, es beschleicht mich die­ser tage wie­der.

aber viel­leicht ist es auch ein­fach nur eine fra­ge des moments. zu spät ist es ja nie, aber es gibt augen­bli­cke, da weiß man, was zu tun ist.

zwei video­ge­sprä­che zwi­schen ges­tern, heu­te und zukunft

die bei­den nach­fol­gen­den video-gesprä­che wur­den in den letz­ten wochen auf­ge­nom­men.

war­um soll­ten mak­ler eigent­lich blog­gen? gute fra­ge, die immobilienscout24 da gestellt hat.

ande­rer­seits: war­um sol­len sie es nicht?

nach­weis­lich infor­mie­ren sich immer mehr men­schen online, bevor sie einen kauf abschlie­ßen.

des­halb haben wir, chris­tia­ne ehmann  und roland kamp­mey­er, uns zusam­men­ge­setzt und dar­über dis­ku­tiert, was man tun kann, wenn man eine immo­bi­li­en­mak­ler ist.

und hey, die meis­ten haben kei­ne +500 mit­ar­bei­ter, son­dern 2–10. es han­delt sich also um soge­nann­te KMUs.

du bekommst eine anfra­ge für ein video-inter­view von micha­el klei­na, sagst ja und her­aus kom­men run­de 22 minu­ten.

sie gehen von mei­nem wer­de­gang über die eige­ne kri­sen bis hin zu tipps für kri­sen­ge­plag­te.

das gespräch und sein ver­lauf waren impro­vi­siert, was heißt: es gab kei­nen plan, wie wir es füh­ren wer­den.

ich sprach über Situa­tio­nen, die 4–5 Jah­re zurück­lie­gen, über Situa­tio­nen, an die ich lan­ge nicht mehr gedacht habe.

ich dan­ke an die­ser stel­le einem men­schen, der mir damals bei­stand. und heu­te? wir ste­hen lose in kon­takt, aber immer, wenn wir mit­ein­an­der spre­chen, ist es für mich wie ein heim­spiel.

die­ser blog­ger, der aus sei­ner erfah­rung her­aus wuß­te, mir zu hel­fen, ist mir seit­dem ein vor­bild.

vor­bild hört sich immer so for­mell an. aber zwei din­ge neh­me ich seit damals mit auf mei­nen weg:

wis­sen tei­len macht mehr sinn, als es für sich zu behal­ten. und: in kate­go­ri­en wie kon­kur­renz zu den­ken, bringt dich nicht vor­wärts.

sou­ve­rä­ni­tät und ver­trau­en in die eige­ne kraft brin­gen dich zu dei­nen zie­len!

About Johan­nes Lenz

soci­al web­zopf, #cor­po­ra­te #soci­al #com­mu­ni­ca­ti­ons @starcomgermany & @akom360 and fan of #wer­der