Schlagwort-Archive: TWD3

3. Twitt­woch Düs­sel­dorf #twd zur Zukunft der Medi­en

Vor­ges­tern Abend war es soweit: Etwa zeit­gleich mit der Vor­stel­lung des neu­en iPad 2 von Apple öff­ne­te der 3. Twitt­woch Düs­sel­dorf sei­ne Pfor­ten. Dies­mal waren wir in den Kofe­renz­räu­men der Ver­lags­grup­pe des Han­dels­blat­tes zu Gast.

Spon­so­ren

An die­ser Stel­le noch­mals unser herz­li­cher Dank an unse­re Spon­so­ren Wirt­schafts­wo­che (insb. in Per­son von Jochen Mai & Roland Tichy) und an BASE für die her­vor­ra­gen­de Unter­stüt­zung. Denn das darf man bei aller Freu­de nicht ver­ges­sen: André und ich orga­ni­sie­ren den Twitt­woch in Düs­sel­dorf ehren­amt­lich. Wir ver­die­nen damit kein Geld. Wol­len wir auch nicht. Aber wir müs­sen immer wie­der schau­en, dass wir für sol­che Aben­de Part­ner und Spon­so­ren fin­den, die es über­haupt ermög­li­chen, dass die Aben­de rea­li­siert wer­den. Wer jeman­den kennt, der jeman­den kennt… naja Ihr wißt ja, was ich mei­ne… nach dem Twitt­woch ist vor dem Twitt­woch ;).

The­ma und Panel

Die Zukunft der Medi­en. Jetzt kann man sich natür­lich fra­gen, ob ihre Zeit nicht abge­lau­fen ist, ob sie viel­leicht auch erst anfängt oder was Medi­en­schaf­fen­de und ins­be­son­de­re Jour­na­lis­ten heu­te leis­ten kön­nen (soll­ten).

Um die­se und ande­re Fra­gen mit Ver­ve und Wis­sen zu ver­tie­fen, konn­ten wir für das Panel Roland Tichy (Chef­re­dak­teur WiWo), Mar­kus Hünd­gen (Web­vi­deo­jour­na­list und Orga­ni­sa­tor der 1. Web­vi­deo­ta­ge inkl. Web­vi­deo­preis) und Tho­mas Koch (erfah­re­ner Wer­be­fach­mann) gewin­nen. Mode­riert wur­de die Dis­kus­si­on von André und Jochen.

Wel­che Posi­tio­nen die drei Dis­ku­tan­ten ver­tra­ten und wel­chen Vel­rauf die Dis­kus­si­on nahm, wäh­rend im Hin­ter­grund die Twit­ter­wall nur so rat­ter­te, könnt Ihr hier nach­le­sen: “Mein Twitt­woch Resú­mé – Dan­ke an die WiWo und Base” von André und “Twitt­woch in Düs­sel­dorf: Zukunft der Medi­en — und haben sie eine?” von Jochen.

Es wur­de spät an die­sem zwei­ten März­abend, was nicht zuletzt dar­an lag, dass das The­ma die 120 Besu­cher umtrieb. Es wur­de im Anschluss beim Net­wor­king dis­ku­tiert, sich aus­ge­tauscht und natür­lich ken­nen­ge­lernt, denn der Twitt­woch soll gera­de auch den Kon­takt zwi­schen den Men­schen för­dern sowie den Aus­tausch über Soci­al Media, Anwen­dung der Kanä­le usw. Nach­dem das letzt Kalt­ge­tränk ver­zehrt war, bedank­te ich mich beim Pfört­ner für sein Ver­ständ­nis und sei­ne Hil­fe und ent­eil­te in die Nacht hin­aus. In dem Bewusst­sein, einen abwechs­lungs­rei­chen Abend mit lie­ben bekann­ten Gesich­tern und neu­en erlebt zu haben.


About Johan­nes Lenz

soci­al web­zopf, #cor­po­ra­te #soci­al #com­mu­ni­ca­ti­ons @starcomgermany & @akom360 and fan of #wer­der

save the date: 3. twitt­woch düs­sel­dorf #twd am 2.3.2011

ein neu­er twitt­woch steht ins haus! und dies­mal tref­fen wir uns in den räum­lich­kei­ten der Wirt­schafts­Wo­che. nicht direkt in den redak­ti­ons­räu­men — die­se hal­len sind hei­lig -, aber in dem gro­ßen kon­fe­renz­saal der ver­lags­grup­pe han­dels­blatt.

auf die­sem wege bedan­ken wir uns vor­ab bei der WiWo und BASE, die an die­sem abend die gast­ge­ber, bezie­hungs­wei­se spon­so­ren sind. wem die bei­den unter­neh­men nichts sagen, der bekommt hier noch eine klei­ne infor­ma­tio­nen:

WiWo:
die Wirt­schafts­Wo­che ist das der­zeit füh­ren­de deut­sche wirt­schafts­ma­ga­zin und mit gro­ßem abstand auch der reich­wei­ten­stärks­te titel in dem seg­ment bei den ent­schei­dungs­trä­gern. jede woche wer­den die arti­kel von 1,12 mil­lio­nen men­schen gele­sen. ein erfolg, auf den der chef­re­dak­teur roland tichy stolz ist und den die redak­ti­on inzwi­schen auch im bereich soci­al media aus­bau­en will. auf die­sem weg auch noch mal herz­li­chen dank an jochen mai, der den kon­takt zur WiWo her­ge­stellt hat und seit Anfang des Jah­res als soci­al media mana­ger der WiWo die online-akti­vi­tä­ten mit­ver­ant­wor­tet (ande­re ken­nen ihn viel­leicht auch unter dem pseud­onym “kar­rie­re­bi­bel”)

BASE:
BASE ver­steht sich als „mar­ke der men­schen“. dafür geht BASE den direk­ten weg zu den kun­den, hört ihnen zu und bin­det sie aktiv in die pro­dukt­ent­wick­lung ein. zur kom­mu­ni­ka­ti­on auf augen­hö­he nutzt die mar­ke stra­te­gisch die kanä­le, auf denen sich die kun­den ohne­hin aus­tau­schen. die­sem kon­zept fol­gen alle web-, inter­ak­ti­ons-, und soci­al media-akti­vi­tä­ten. BASE ist eine mar­ke der E-Plus Grup­pe, die über 20 mil­lio­nen kun­den in deutsch­land hat.

es freut uns, dass die bei­den unter­neh­men uns beim drit­ten twitt­woch unter­stüt­zen. die plät­ze sind aller­dings auf 100 per­so­nen begrenzt. Des­halb emp­feh­len wir eine zügi­ge Anmel­dung via Xing.

wer die speaker sind, was es sonst noch gibt, das erfahrt ihr wie auch letz­tes mal rund 2 wochen vor der ver­an­stal­tung.

Update 1: Von 100 Plät­zen bereits über 30 inner­halb von 10 Minu­ten weg.

Update 2: Von 100 Plät­zen bereits über 60 Plät­ze nach 1 Std. 45 Minu­ten weg.

Update 3: Von 100 Plät­zen bereits am nächs­ten Mor­gen 95 Plät­ze weg.

Update 3: Alle 100 Plät­ze bereits um 11:45 weg. Ein­fach nur Klas­se!

About Johan­nes Lenz

soci­al web­zopf, #cor­po­ra­te #soci­al #com­mu­ni­ca­ti­ons @starcomgermany & @akom360 and fan of #wer­der